Aufwärts

Dieser Kurs ist für jene gedacht, die das Abenteuer, Berge und Gemeinschaft mit anderen Menschen lieben und gleichzeitig mehr über den eigentlichen Sinn des Lebens erfahren wollen.

In kleineren Gruppen wird die Teamfähigkeit „trainiert“ und man stellt sich so manchen Herausforderungen, denn die Touren gehen über mehrere Tage. Übernachtet wird also nicht immer am Tauernhof sondern auch in Berghütten und in Zelten. Somit ist diese Zeit intensiv und gerade deshalb so wertvoll. Ob bei den Bibelarbeiten, die meißtens in der freien Natur stattfinden, oder unterwegs in der Gruppe, hat man die Möglichkeit mehr über sich selbst, unserem Herrn und dem Nächsten zu erfahren.

Zur konditionellen Vorbereitung empfehlen wir lange Spaziergänge, Walken, Joggen und Fahrrad fahren.

AUSRÜSTUNG ZUM MITNEHMEN

Handtücher bitte mitbringen! Bettwäsche ist vorhanden.

  • Rucksack ca. 50l mit Regenschutzhülle
  • Schlafsack auch für kältere Nächte
  • Hüttenschlafsack
  • Isomatte
  • Wasserflasche (min. 1 Liter)
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser und Löffel
  • Becher und tiefen Teller (Plastik oder Aluminium)
  • Vesperbox für Lunchpaket
  • Bergschuhe (stabiler Schaft, torsionssteife Sohle – bevorzugt Vibram TM)
  • Softshelljacke
  • Wanderhose
  • Regenschutz (Jacke mit Kapuze und Hose – wenn möglich GoreTex)
  • Lange Unterwäsche
  • Warmer Pulli (Fleece)
  • Warme Mütze und Handschuhe
  • Socken (inkl. Wollsocken)
  • T-Shirts
  • Kurze Wanderhose
  • Badesachen, Handtuch
  • Turnschuhe
  • Bequeme Freizeitbekleidung
  • Sonnenschutz: Brille, Creme, Mütze
  • Notizbuch, Schreibmaterial
  • Taschengeld
  • Bibel (klein, AT und NT)
  • Erste Hilfe Ausrüstung incl. Compeed Blasenpflaster
  • Müllsäcke / Gefrierbeutel sind praktisch zum „wasserdichten Verpacken“

Falls Vorhanden

  • Kletterausrüstung (Schuhe, Gurt, Helm)
  • Kleiner Rucksack für Tagesausflüge
  • Hüttenschuhe

Eventuell

  • Fotoapparat
  • Musikinstrumente

Zur konditionellen Vorbereitung empfehlen wir Ausdauersport:

  • Joggen
  • Walken
  • Biken
  • Wandern

VERSICHERUNG

Da viele Versicherungen keine Bergungs- und Rettungskosten übernehmen, empfehlen wir eine Unfallversicherung, bei der solche Kosten abgedeckt werden. Zum Beispiel: DAV (deutscher Alpenverein) oder ADAC.