Kletter Woche

Diese Woche ist für all jene gedacht, die das Felsklettern von Grund auf lernen möchten, als auch für diejenigen, die ihr Können am Fels steigern wollen. Neben dem erlebnispädagogischen und christuszentrierten Schwerpunkt wollen wir uns auch schulen in Knotenkunde, Grundschule Klettern und Gipfel ersteigen. Für je 8 Teilnehmer steht ein staatlich geprüfter Bergführer zur Verfügung.

Die Teilnehmer werden je nach Können bzw. Kondition in verschiedene Gruppen aufgeteilt.

Jeder Morgen beginnt mit einer kurzen Andacht als Impuls für den Tag. Nach den Touren kehrt man Nachmittags zum Tauernhof zurück und genießt sowohl ein leckeres, warmes Abendessen als auch die darauffolgende Bibelarbeit.

AUSRÜSTUNG ZUM MITNEHMEN

HANDTÜCHER BITTE MITBRINGEN, Bettwäsche ist vorhanden.

  • Rucksack ca. 30-40 lt. mit Regenschutzhülle
  • Bergschuhe (stabiler Schaft, torsionssteife Sohle – bevorzugt Vibram TM, klettersteigtauglich)
  • Kletterschuhe
  • Softshelljacke
  • Wanderhose
  • Regenschutz (Jacke mit Kapuze – wenn möglich GoreTex)
  • Warmer Pulli (Fleece)
  • Warme Mütze und Handschuhe
  • T-Shirts
  • Kurze Wanderhose
  • Turnschuhe
  • Bequeme Freizeitbekleidung
  • Wasserflasche 1 lt.
  • Sonnenschutz: Brille, Creme, Mütze
  • Notizbuch, Schreibmaterial
  • Taschengeld
  • Bibel (klein, AT und NT)
  • Erste Hilfe Ausrüstung incl. Compeed Blasenpflaster
  • Müllsäcke / Gefrierbeutel sind praktisch zum „wasserdichten Verpacken“
  • Geeignete Handschuhe für den Klettersteig (günstigste Variante: Im Baumarkt gibt es leichte Handschuhe mit beschichteter Innenfläche. Es sind auch Fahrradhandschuhe geeignet.)
  • Klettergurt
  • 2 Schraubkarabiner
  • Helm

Wenn vorhanden:

  • Seil
  • Expressschlingen
  • Bandschlingen
  • Reepschnur
  • Abseilgeräte
  • Klettersteigset

Eventuell…

  • Fotoapparat
  • Musikinstrument

VERSICHERUNG

Da viele Versicherungen keine Bergungs- und Rettungskosten übernehmen, empfehlen wir eine Unfallversicherung, bei der solche Kosten abgedeckt werden. Zum Beispiel: DAV (deutscher Alpenverein) oder ADAC.